Das Hoch „Ulla“ bringt die Menschen in Deutschland zum Schwitzen. Da heißt es: Viel Wasser trinken! Doch nicht nur Menschen und Pflanzen haben bei Hitze Durst, sondern auch die Bienen, die die Pflanzen bestäuben. #bienenlive zeigt, wie man schnell und einfach eine Wassertränke bauen kann.

Eine Bienentränke ist schnell und einfach gebaut

Puh! Diese Hitze! Temperaturen bis 40 Grad, Sonne satt und keine Regenwolke am Himmel zu sehen – das macht nicht nur Menschen zu schaffen. Für Bienen bedeuten heiße Sommertage Stress: Sie müssen aufpassen, dass die Temperatur im Stock nicht über 36 Grad steigt, sonst wird es für die Eier und Larven lebensgefährlich. Um die Temperatur im Stock zu regulieren, brauchen die Bienen Wassertropfen. Diese versprengen sie im Stock. Und natürlich haben die Bienen auch Durst.

Bienen kommen mit Temperaturen über 30 Grad gut zurecht. Eigentlich. Doch wenn die Sonne tagelang vom Himmel brennt, sind Pfützen und kleinere Tümpel schnell ausgetrocknet. Wer Bienen an heißen Tagen helfen möchte, kann ihnen mit einer Bienentränke im Garten oder auf dem Balkon einen nahen Zugang zu Wasser bieten. Das ist schnell und einfach gemacht: Alles, was man dafür braucht, ist eine flache Schale mit Steinen, um den Bienen ein sicheres Trinken zu ermöglichen.

 

Du brauchst:

  • Ein flaches Gefäß, zum Beispiel ein Pflanzkübel-Untersetzer.
  • 1-Liter-Plastikflasche mit Deckel. Der Deckel hält Schmutz ab und reguliert später den Wasserfluss.
  • Bohrmaschine
  • Sand
  • Steine als Landeplatz für die Bienen. Die Steine sollten am besten flach sein, damit die Bienen bequem auf ihnen landen können.

 

 

So geht’s: 

  • Säubere die Schale und fülle etwas Sand hinzu, bis der Boden bedeckt ist.
  • Platziere einige Steine auf dem Sand, aber lasse in der Mitte genug Fläche frei für die Flasche.
  • Bohre vorsichtig ein kleines Loch in den Boden der Flasche. Wenn Du kannst, sichere die Flasche dazu in einem Schraubstock, dann geht es einfacher. Möglicherweise musst Du vorher erst einen kleinen Kratzer in das harte Plastik machen – sonst rutscht der Bohrer ab. Bohre erst langsam und vorsichtig und erhöhe dann die Geschwindigkeit.
  • Fülle etwas Wasser in die Flasche. Du wirst sehen, dass das Wasser schnell herausläuft, wenn der Deckel ab ist. Wenn Du die Flasche so in die Schale stellen würdest, wäre das Wasser innerhalb kürzester Zeit herausgelaufen.
  • Schraube den Deckel auf die Flasche. Jetzt läuft das Wasser nicht mehr schnell heraus, sondern tropft nur noch langsam aus der Flasche.
  • Drehe den Deckel, bis das Wasser in einer Menge heraustropft, die den Sand in der Tränke stetig feucht hält. An heißen, trockenen Tagen muss die Tropfrate höher eingestellt werden.
  • Sobald Du mit der Tropfrate zufrieden bist, feuchte den Sand an und setze die Flasche in die Tränke.
  • Wenn die obersten Steine etwa bis zur Hälfte im Wasser liegen, haben die Bienen einen sicheren Landeplatz.
  • Stelle die Tränke an einem windgeschützen, schattigen Ort auf. Und tausche bei großer Hitze gelegentlich das Wasser aus.