Mitglieder der Bienen-AG in Imkerkleidung

Das macht unsere Schule bienenfreundlich

Im Rahmen einer Bienen AG, die als Wahlfach für die Jahrgangsstufe 9 wählbar ist, werden vier eigene Bienenvölker auf dem Schulgelände betreut. Unter der Leitung von zwei ausgebildeten Lehrkräften lernen die Jugendlichen innerhalb eines Jahres alle imkerlichen Tätigkeiten praxisorientiert kennen.

Weitere Aktivitäten der LFS: Die Gruppe hat gemeinsam Insektennisthilfen gebaut und auf dem Schulgelände aufgehängt. Außerdem wurden im Schulgarten eine Blumenwiese angelegt und Obstbäume gepflanzt. Aus Wachs stellen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Produkte her, zum Beispiel Kerzen und Kosmetik.

Hier zeigen wir, wie die Bienen-AG ihren ersten Honig schleudert. Wir sind stolz auf das Ergebnis!

Bilder und Videos

Kinder in Imkerkleidung bei Betrachtung der Bienen

Faszination Bienen.

Nahaufnahme von Nisthilfen

Die Nisthilfen für Wildbienen sind schon bewohnt.

Mitglieder der Bienen-AG in Imkerkleidung

Die Bienen-AG der Erzbischöflichen Liebfrauenschule aus Ratingen.

Holzhütten für Materialien

Für die große Materialsammlung der Bienen-AG wurden in diesem Frühjahr zwei Holzhäuser auf dem Schulgelände aufgestellt. Dort können die Materialien für die Pflege der Bienen und für die Pflege des Staudenbeets trocken und praktisch gelagert werden.

Schülerinnen vor Staudenbeet

Im Frühjahr 2018 startete die Bienen-AG das Projekt, ein Staudenbeet anzulegen.

Schulgarten mit Schild

„Flieg-Flatter-Summ- und Brumm-Garten“: So heißt der Garten, der als Lebensraum für Bienen und andere Insekten dienen soll.

Kosmetische Wachsprodukte verpackt

Und sogar eine eigene Kosmetikkollektion aus Wachs konnten die Schülerinnen und Schüler der Bienen-AG schon herstellen.