Wettbewerb

Das macht unsere Schule bienenfreundlich

Die Schulimkerei der Möhnesee-Schule betreut seit 2014 mehrere Bienenvölker auf dem Schulgelände. Alle Arbeiten einer professionellen Imkerei führen die Schülerinnen und Schüler von der 7. bis 10. Klasse unter Anleitung eigenständig durch.

Die Mädchen und Jungen der 5. Klasse sammeln ihre ersten Erfahrungen
im Profilfach „Bienen“. Die selbst hergestellten Produkte wie Honig, gezogene, gegossene, und gedrehte Kerzen, Lippenpflegestifte, Handschmeichler … werden z.B. beim Tag der offenen Tür angeboten.

Jungköniginnen ziehen wir in einem Pflegevolk nach. Unsere Schulimkerei nimmt an zahlreichen Fortbildungen und dem Auswahlwettbewerb der IMYB, der Jugendimker-messe und im Jahr 2018 auch am Honigmarkt des westfälisch-lippischen Imkerverbandes teil. Zur Zeit beschäftigen wir uns mit der Installation von Thermofühlern im Innern der Bienenstöcke zur Temperaturmessung im Jahresverlauf.

Bilder und Videos

Schüler in Imkerkleidung

Die stolzen Jungimkerinnen und Jungimker der Möhnesee-Schule betreuen mehrere Bienenvölker.

Kerzen basteln

Auch die ganz Kleinen beschäftigen sich schon mit den Bienen: Zum Beispiel, indem sie Wachskerzen aus dem eigenen Bienenwachs herstellen.

Honigschleuder

Und auch die Honigschleuder kommt bei ihnen zum Einsatz!

Honig

Diesen bieten sie unter anderem interessierten Besucherinnen und Besuchern am Tag der offenen Tür an.

Gruppenfoto

Auch die Wachskerzen werden dort verkauft.

Kinder in Imkerkleidung

Die Mädchen und Jungen sind sichtlich begeistert vom Imkern.

Schülerinnen und Schüler draußen

Außerdem nehmen sie regelmäßig an Fortbildungen teil, um noch mehr über Bienen zu erfahren.

Wettbewerb

Mit Erfolg: Hier bekommen die Jugendlichen eine Urkunde beim Auswahlwettbewerb zum IMYB überreicht.