große Nisthilfe

Das macht unsere Schule bienenfreundlich

Biene Maja und ihren wilden Freunde:

Die Kinder der Paul-Gerhardt-Schule in Holzwickede lieben ihre Haustiere. Davon haben sie eine Menge, denn zwei Bienenvölker, die „Schöne Aussicht“ und „Paulchen“ getauft wurden, begleiten die Kinder. Auch Wildbienen gehören mit ihren typischen Wohnungen als die wilden Freunde der Honigbiene dazu.

Bei vielen Gelegenheiten rund ums Jahr sind die Kinder der Schule für ihre Bienen unterwegs: Nisthilfenbau für Wildbienen, das Leben im Bienenvolk, Honigschleudern und Naschen gehört natürlich auch immer wieder dazu. Aber auch Honigverkauf bei Festen, Wildblumensamen verschenken und Erklärvideos drehen.

Kindergärten und andere Schulen besuchen oft unseren schönen Lehrbienenstand. Seit dem letzten Jahr hat die Schule ein Maskottchen – natürlich eine Biene. In einem Schulwettbewerb wurde unsere Schulbiene ausgewählt. Eine Bienencam beobachtet einen Bienenstock und ist über unsere Homepage erreichbar – so hat jeder immer Zugang zu unseren fleißigen Bienen.

„PGS-Nachrichten“: Die Schülerinnen und Schüler haben liebevoll eine „Bienen-Nachrichtensendung“ zusammengestellt.

Bilder und Videos

Gruppenfoto bei Preisverleihung

Die Paul-Gerhardt-Schule ist Hauptträger des Umweltschutzpreises „Natur digital“ im Jahr 2014, ausgelobt durch die Bezirksregierung Arnsberg. Die Bienencam der Schule konnte die Jury überzeugen.

Kinder an Bauwagen

Mit einem eigenen Bauwagen präsentieren die Schülerinnen und Schüler ihre bienenfreundlichen Projekte auf dem Marktplatz.

große Nisthilfe

Ein Lehrbienenstand mit Nisthilfe: Hier können sich auch Jugendliche von anderen Schulen mit den kleinen Insekten auseinandersetzen.

Gruppenfoto auf Wiese

Die Schule pflegt zudem eine eigene Streuobstwiese.

Menschen mit Honigwaben

Eltern und Großeltern helfen bei der jährlichen Honigernte.

Kinder mit Honigschleuder

Kinder der Schule füllen die jährliche Ernte ab. Später wird sie bei verschiedenen Gelegenheiten verkauft.