Schülerinnen und Schüler in Imklerkleidung
Die Bienen-AG der Peter-Weiss-Gesamtschule kann schon auf eine rund 30-jährige Tradition zurückblicken.

Das macht unsere Schule bienenfreundlich:

Die Bienen-AG der Schule besteht seit über 30 Jahren. Im Zuge dieser Aktivitäten wurde vielen Schülerinnen und Schülern die Imkerei und die Zusammenhänge zur Natur nahe gebracht. Seit 14 Jahren wird die AG von Dr. Hartmut Fahrenhorst geleitet. Seit zwölf Jahren hat sie den Namen „Unnas Honigdiebe“. Regelmäßig nehmen die Jugendlichen an Fortbildungen teil. Als „Schule der Zukunft“ bekennt sich die PWG zu einer Erziehung zur Nachhaltigkeit. In diesem Zusammenhang findet das Imkerei-Projekt in der Schulgemeinde einen starken Rückhalt. Es gibt mehrere Orte, an denen die Bienen der Schule sicher gehalten werden.

Unnas Honigdiebe treten regelmäßig bei verschiedenen Veranstaltungen auf. Sie haben immer enge Kontakte zu Fachleuten aus Imkerschaft und Bienenwissenschaft gesucht.

Sie finanzieren ihre Aktivitäten aus verschiedenen Quellen, aber der größte Teil der Unkosten wird durch den Verkauf der Produkte bestritten.

Hier hat die Lokalzeit aus Dortmund die Honigdiebe in Unna besucht.

Bilder und Videos

Schüler an einem Stand auf einer Messe in der Ökologiestation Bergkamen

Mit einem Infostand präsentierte sich die AG auf der Messe „Natur und Garten“ in der Ökologiestation Bergkamen.

Auf einem Weihnachtsmarkt werden Honig und Kerzen angeboten.

Die Schülerinnen und Schüler vermarkten ihre Produkte, hier bei der Messe GenoGenial in Düsseldorf.

Jugendliche in Imklerkleidung bei einem Messe-Vortrag

Vernetzung mit anderen Akteuren ist der Schule wichtig, so bei der Messe „Bienen machen Schule“ in Hannover.

Gruppenbild mit Schülerinnen und Schülern und ihren Betreuern

Regelmäßig beteiligt sich die AG an Wettbewerben, zum Beispiel auf der Ökologiestation Bergkamen.