Honigwaben

Das macht unsere Schule bienenfreundlich

Die Realschule Datteln hat seit drei Jahren eine eigene Schulimkerei mit sechs Bienenvölkern und 12 engagierten Jungimkerinnen und Jungimkern. Sie pflegen die Bienen, ernten und verkaufen Honig sowie selbstgemache Kerzen für den Selbsterhalt. Wir informieren über die Bienenbiologie und ihre Bedeutung im Ökosystem, über den Nutzen der Honigbiene und ihre Gefahren. Wir bieten Workshops an, wie zum Beispiel zum Bau einer Nisthilfe. Die Schulimkerei konnte mit ihrer Arbeit drei Wettbewerbe gewinnen und Kooperationspartner wie die Rütgers-Stiftung, Sparkasse Vest und den Imkerverein Datteln für sich gewinnen. Zurzeit planen wir das Anlegen einer Nährwiese für nektarsammelnde Insekten. Für den Unterricht ist die eigene Imkerei ein Mehrwert. So kann das Thema „Honigbiene“ im Biologieunterricht praktisch erarbeitet werden. Zusätzlich beschäftigen sich die Hauswirtschaftskurse mit der Herstellung von Lebensmitteln im Zusammenhang mit Bienen.

Unterstützt von einem Imker kümmern sich die Schülerinnen und Schüler um Bienen und Honig.

Bilder und Videos

Der erste Honig wird abgefüllt.

Honiggläser

Säuberlich in Gläser verpackt, wartet der erste Honig auf seinen Verkauf.

Imker-AG

Unsere fleißige Imker-AG.

Imkerei

So sieht unsere Imkerei aus der Vogelperspektive aus.

Honigwaben

Unsere summenden Arbeiterinnen und ihre Waben.

Waben ziehen

Die Jungimkerinnen und Jungimker ziehen die Waben und prüfen den Wassergehalt des Honigs.

Bienenfegen

Vor dem Schleudern wird die Wabe mit einem Feger von den Bienen befreit.