Wir gestalten unsere Bienenstöcke

Das macht unsere Schule bienenfreundlich

Bereits seit fünf Jahren haben wir zwei Bienenvölker, Schneewittchen und Dornröschen, in unserer Obhut. Unterstützt werden wir dabei von Imkerin Birgit Franke. Unser Förderverein hat die Anschaffung der Bienenstöcke finanziert; gestaltet wurden sie liebevoll von unseren Kindern. Regelmäßig schauen wir nach unseren Bienen und Birgit Franke besucht unsere Kinder im Sachunterricht. Unser Kinderparlament wünschte sich zu Beginn des Schuljahres: Wir möchten mehr für die Bienen tun! Daraus entwickelte sich ein tolles Projekt für Wildbienen und Insekten – engagiert begleitet von Eltern, Kindern und auch der Stadt Bedburg. Wir haben bereits eine schulnahe Wildblumenwiese eingesät und mit einer selbstgebauten Nisthilfe bestückt. Eine weitere Fläche vertraute der NABU unserer Schule an. Auch hier waren viele Hände aktiv, um bienenfreundliche Pflanzen einzusäen und ein weitere Nisthilfe aufzubauen. Zukünftig möchten wir weitere Flächen rund um unsere Schule bienenfreundlich gestalten.

Ein Beitrag über unsere Schule lief in der WDR Lokalzeit am 14.5.2019.

Bilder und Videos

Auf der Streuobstwiese

Die Kinder besuchen unsere Bienenstöcke auf der Streuobstwiese.

Um den Wildbienen zu helfen, bauen wir eine Nisthilfe …

… und legen eine Wildblumenwiese an. Hier wird die erste Saat ausgebracht.

Unser schuleigener Honig – immer was Besonderes!

… und das kann jeder von uns für Bienen und andere Insekten tun.

Es wird fleißig gearbeitet – viele Hände helfen bei der Gestaltung des NABU-Ackers.